soziologisch

Themen, die mich bewegen

Illustrierte These zur Malerei

von Wilma Ruth ALBRECHT

Heftig diskutieren manche, die als Marxisten gelten, heute wieder öffentlich über Kunst. Freilich in einer befremdlichen Form.
Sie erscheint mir wie die Ausstrahlung einer Kochsendung im Rundfunk. In der der Sternekoch wortreich Aussehen, Geschmack, Gerüche, Farben und Formen von Nahrungsmitteln und Speisen beschreibt und erklärt: Kunst ist eine ernsthafte und schwere Sache, die sprachlich und kategorial wie ein Hefeteig gewalkt, geschlagen, geknetet und vor allem in zweckgerichtete Form gebracht werden muss.
Dabei ist es doch ein Kennzeichen des Menschen als Gattungswesen, dass er sich zwecklos, spielerisch und phantastisch zu seiner Umwelt verhalten, sie wahrnehmen und bearbeiten kann.
Gelangt das vorgestellte menschliche Ausdrucksvermögen in Harmonie mit dem menschlichen Wahrneh-mungsvermögen, dann entsteht Kunst. Das erfordert jedoch Wissen, Kennen und Können: Beispielsweise im Tanz die Wahrnehmung der Bewegungen und ausgebildete Körperbeherrschung, in der Musik die Wahrnehmung von Tönen und Geräuschen in der Natur und der gestalteten Umwelt und ihre Nachahmung mittels des menschlichen Körpers (vor allem der Stimme) oder Instrumenten, in der bildenden Kunst die Wahrnehmung von natürlichen und kulturellen Erscheinungen und ihre Wiedergabe mit Materialien und unterschiedlicher Techniken, in der Parfümerie die Wahrnehmung von Gerüchen (mit Nase und Zunge) und die nachahmende Komposition verschiedener Stoffe. Und in Literatur und Poesie geht es um wahrgenommene menschliche Eindrücke, Empfindungen, Erfahrungen und Erzählungen und ihre sprachliche Verarbeitung.

Hier können Sie den gesamten Beitrag downloaden: Wilma Ruth Albrecht MalerKunst (2010)

 

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: